Dr. med. dent. Wolfgang Baumgartl M.Sc.
Praxis für Zahn, Mund- und Kieferheilkunde
Franziskanerstr. 16, 81669 München

Zahnarztpraxis
Dr. W. Baumgartl M.Sc.

{i one_standard_topimage /}

Oralchirurgie

Die zahnärztliche Chirurgie umfasst klassische Operationen wie die Weisheitszahnentfernung, die Wurzelspitzenresektion oder die Entfernung von Zysten. Aber auch Knochenaufbaumaßnahmen im Vorfeld einer Implantation oder die Erstversorgung nach Unfällen, die zu Schäden an den Zähnen oder den Kiefern geführt haben, zählen zu den chirurgischen Eingriffen im Bereich der Zahnmedizin.

Während wir die klassischen Operationen in unserer Praxis im Regelfall in lokaler Anästhesie durchführen, können größere chirurgische Eingriffe auch in Vollnarkose erfolgen.

Wann muss ein Weisheitszahn chirurgisch entfernt werden?

Normalerweise können Weisheitszähne genau wie Backenzähne in lokaler Anästhesie extrahiert werden. In einigen Fällen jedoch ist die Entfernung eines Weisheitszahnes nicht so einfach möglich. Das ist z. B. dann der Fall, wenn der Weisheitszahn beim Durchbruch durch das Zahnfleisch im Kieferknochen stecken geblieben ist oder wenn der Zahn aufgrund der beengten Zahnsituation im Kiefer nicht genügend Platz hat und sich dann verdreht.

Im Kieferknochen steckengebliebene Zähne können Entzündungen verursachen, die weitreichende Folgen haben können. Daher müssen sie entfernt werden. Aber auch verdrehte Weisheitszähne können nicht im Kiefer verbleiben. Denn ein verdrehter Weisheitszahn kann die einwandfreie Funktionalität einer gesamten Zahnreihe nachteilig beeinflussen.

Warum müssen Zysten entfernt werfen?

Zysten sind mit einem Sekret gefüllte Hohlräume. Treten sie im Bereich der Wurzelspitze auf, ist dies häufig ein Anzeichen für eine vorangegangene Entzündung. Werden Zysten nicht entfernt, besteht die Gefahr, dass sie sich weiter vergrößern. Infolgedessen kann es zu einer Lockerung des betroffenen Zahnes kommen. Im schlechtesten Fall kann durch eine Zyste sogar ein Zahnverlust eintreten oder das Zystengewebe kann zu einem Tumor entarten. Aus diesen Gründen müssen Zysten unbedingt entfernt werden.