Dr. med. dent. Wolfgang Baumgartl M.Sc.
Praxis für Zahn, Mund- und Kieferheilkunde
Franziskanerstr. 16, 81669 München

Zahnarztpraxis
Dr. W. Baumgartl M.Sc.

{i one_standard_topimage /}

Einzelzahnersatz

Zahnverlust kann verschiedene Ursachen haben. Durch einen Unfall oder Karies bedingt, aber auch die Nichtanlage eines Zahnes im Kiefer kann zu einer Lücke in der Zahnreihe und damit zu einer Beeinträchtigung der vollen Funktionstüchtigkeit der betreffenden Zahnreihe führen. Die Ursache für die Beeinträchtigung ist nicht von Belang. Von Bedeutung ist vielmehr, eine Zahnlücke schnellstmöglich zu schließen. Nur so können die negativen Folgen einer Zahnlücke verhindert werden, die sich wie folgt auswirken können:

  • benachbarte Zähne wandern oder kippen in die Zahnlücke,
  • die Zwischenräume der benachbarten Zähne vergrößern sich,
  • der Kieferknochen im Bereich der Zahnlücke baut sich mangels Belastung ab,
  • es kommt zu Fehlbelastungen des Kiefers durch den fehlenden Gegenbiss,
  • in den vergrößerten Zahnzwischenräumen und der Zahnlücke setzen sich vermehrt Speisereste fest, was zu erhöhter Anfälligkeit der benachbarten Zähne und des Zahnfleisches führt.

Zahnlücken lassen sich auf verschiedene Weise schließen. So können z. B. die benachbarten Zähne einbezogen oder unberücksichtigt gelassen werden.

Werden die benachbarten Zähne einbezogen, dienen sie als Pfeiler oder Träger des die eigentliche Zahnlücke schließenden Zahnersatzes. Nachteil dieser Methode ist, dass die benachbarten Zähne für die Übernahme der Funktion als Pfeiler und für die Befestigung des Zahnersatzes präpariert werden müssen. Somit werden zusätzlich an sich gesunde Zähne geschädigt. Dafür ist diese Methode jedoch weniger kostenintensiv.

Eine zahnschonendere, allerdings auch kostenintensivere Methode ist dagegen der Einsatz eines Einzelzahnimplantates. Hierbei wird in den Kieferknochen im Bereich der Zahnlücke ein Zahnimplantat eingebracht, das im Laufe der Zeit fest mit dem Kieferknochen verwächst. Nach der Einheilzeit wird dann eine Einzelzahnkrone auf dem Zahnimplantat befestigt und so die Zahnlücke geschlossen.

In beiden Fällen wird das Ziel, durch den Lückenschluss die volle Funktionsfähigkeit der betreffenden Zahnreihe wiederherzustellen, erreicht.